UnterstützerInnen gesucht!

Im letzten Newsletter haben wir von unserer neuen Tour durch Charlottenburg-Wilmersdorf berichtet. Für die Entwicklung wurden wir im Rahmen des Programms Lokales Soziales Kapital finanziell gefördert. Diese Förderung ist nun ausgelaufen, wir möchten aber trotzdem weitere Touren erarbeiten, damit wir so viele Facetten von Wohnungslosigkeit wie möglich sichtbar machen können. Ihr könnt uns dabei helfen!

Die Tour durch Charlottenburg-Wilmersdorf wird sehr gut angenommen, auch von Menschen, die bereits eine der anderen querstadtein-Touren kennen. Das zeigt uns, dass es wichtig ist, dass wir weitere Kieze erschließen und damit neuen StadtführerInnen ermöglichen, ihre Lebensgeschichten zu teilen und über Obdach- und Wohnungslosigkeit zu informieren. Eines unserer Hauptanliegen ist es, Stereotypen entgegenzuwirken. Das können wir unter anderem dadurch erreichen, dass wir im Projekt unterschiedliche Perspektiven und Biografien abbilden, denen eine Periode der Wohnungslosigkeit gemein ist.

Eine Tourentwicklung ist sehr zeitintensiv. Das querstadtein-Team erarbeitet mit jedem Stadtführer (und hoffentlich bald auch Stadtführerinnen!) eine individuell auf die Person zugeschnittene Tour. Dabei muss man sich kennenlernen und Vertrauen aufbauen, um dann gemeinsam die Biografie der Person mit einer Route durch Berlin zu verknüpfen und schließlich in die Form einer Stadtführung zu bringen. Eventuell werden historische Inhalte oder aktuelle Bezüge ergänzend zur persönlichen Geschichte recherchiert und es finden eine Reihe von Probedurchläufen und Workshops statt, in denen an der neuen Tour gefeilt wird. Dabei gehen wir immer auf die individuellen Bedürfnisse der Person ein: Wir nehmen uns die Zeit, die es braucht, bis der neue Stadtführer sich sicher im Sprechen vor Gruppen fühlt und alle davon überzeugt sind, dass die Tour fertig ist. Wir trainieren auch die persönliche Abgrenzungsfähigkeit der StadtführerInnen. Manchmal sind sie auf den Stadtführungen mit sehr persönlichen Fragen durch die TeilnehmerInnen konfrontiert. Hier ist es uns wichtig, dass niemand mehr von sich preisgibt als er oder sie es möchte. Wir reflektieren deswegen schon in der Tourentwicklung, welche Themen eventuell unangenehm oder zu intim sind und ermutigen dazu, das zu kommunizieren und eine Frage auch einfach mal nicht zu beantworten.

Wie ihr euch vorstellen könnt, ist es schwierig, dieses Qualitätsniveau rein ehrenamtlich zu ermöglichen. Wir möchten außerdem gern die gute Arbeit, die in die Tourentwicklung gesteckt wird, auch finanziell honorieren, damit wir sie verstetigen können. Die Tourentwicklung ist einer der wichtigsten Bereiche für querstadtein.

Wir haben deswegen ein Spendenprofil bei betterplace.org eingerichtet, das es euch sehr einfach macht, uns in unserer Arbeit zu unterstützen. Ihr könnt z. B. direkt über das Formular auf unserer Webseite spenden (den Betrag könnt ihr anpassen) oder ihr geht auf unser Profil bei betterplace. Hier gibt es auch weitere Informationen zu unserem Spendenbedarf. betterplace behält keinen Eigenanteil von euren Spenden ein; alles, was ihr geben möchtet, kommt bei uns an. Da wir als gemeinnützig anerkannt sind, bekommt ihr auch automatisch eine Spendenbescheinigung von betterplace für euren Beitrag zugeschickt.

Wir bedanken uns im Voraus bei allen von euch, die diesem Aufruf folgen! Wenn euch selbst eine Spende nicht möglich ist, könnt ihr uns trotzdem unterstützen: Erzählt einfach euren Freunden von uns und verschickt den Link zu unserem Spendenprofil – auch das hilft uns weiter. Vielen Dank!

Foto: Jacob Edward/Flickr (CC BY 2.0)

 
 

Stadtführung buchen

Offene Rundgänge zu den kommenden Terminen können hier direkt gebucht werden.

Jetzt buchen!


Gutscheine

querstadtein-Touren kannst du auch verschenken! Über den Button unten kommst du zu unserem Ticket-Shop. Dort einfach in der grauen Navigationsleiste "Gutschein" auswählen.

Jetzt Gutschein kaufen!