Aktuelles

 

Neuer ehrenamtlicher Vorstand beim Stadtsichten e.V.

Weiterlesen +

2 Co-Working-Plätze in unserem Büro

Wir sind umgezogen und suchen 2 Büropartner*innen

Weiterlesen +

querstadtein sucht ab sofort Bundesfreiwillige im Rahmen des Sonderkontingents für Geflüchtete

Weiterlesen +

Stimmt für uns ab! Wirkungsfonds 2016

querstadtein nimmt Teil am Online-Voting des Wirkungsfonds 2016. Bis zu 25.000 Euro winken. Hier abstimmen!

Weiterlesen +

querstadtein sucht neue Stadtführer*innen! //

querstadtein is seeking new tour guides!

Weiterlesen +

Praktikant*in (Vollzeit) ab sofort gesucht

Weiterlesen +

Ferienprogramm: Uwes Kindertouren

Für die Schulferien haben wir ein ganz besonderes Bildungsangebot.

Weiterlesen +

Portrait über Firas auf Spiegel Online

In einem tollen Artikel stellt Spiegel Online unsere Geflüchteten Tour durch Neukölln vor. Hier geht es zum Artikel.

querstadtein wird 3

Wir sagen „Vielen Dank an alle Unterstützer*innen“ mit diesem kurzen Video!

Weiterlesen +

Danke für die Audio-Guides!

Unsere Neukölln-Tour gibt es jetzt mit professionellem Audio-System! Danke MEDER CommTech!

Weiterlesen +

Tourenstart – Geflüchtete zeigen ihr Berlin!

Endlich ist es soweit: querstadtein – Geflüchtete zeigen ihr Berlin startet!

Weiterlesen +

Neue Aufführungstermine: Betablocker

Das Theaterstück mit unserem Stadtführer Uwe Tobias wird erneut aufgeführt!

Spiel & Lesung mit Gedichten und Texten über Obdachlose

Weiterlesen +

Unser Rückblick auf 2015

Ein ereignisreiches Jahr geht zu Ende! Im Rückblick findet ihr eine Übersicht unserer Highlights 2015 – viel Spaß beim Stöbern!

Weiterlesen +

Wir sind ANKOMMER-Stipendiaten!

Im Rahmen des Ideenwettbewerbs ANKOMMER. Perspektive Deutschland werden innovative Projekte gefördert, die geflüchteten Menschen die gesellschaftliche und wirtschaftliche Teilhabe in Deutschland erleichtern. Zusammen mit dem Sharehaus Refugio hatten wir uns mit querstadtein – Flüchtlinge zeigen ihr Berlin beworben – und den finalen Pitch am 4.11. gewonnen!

Weiterlesen +

querstadtein – Obdachlose zeigen ihr Berlin mit neuer Tour

Seit Oktober bieten wir eine neue Stadtführung durch Berlin Mitte an! Gemeinsam mit Klaus Seilwinder haben wir in den vergangenen Monaten seine Tour entwickelt. Stadtführer sein ist für Klaus nicht ganz neu – er hat bereits im letzten Jahr anlässlich des 20-jährigen Jubiläums der GEBEWO Stadtführungen durchgeführt, auf denen er seine Geschichte erzählt hat.

Weiterlesen +

querstadtein braucht eure Unterstützung!

Auch wenn die Geschichte von querstadtein eine Erfolgsgeschichte ist und wir nach außen häufig größer wirken: Wir sind nach wie vor auf finanzielle Unterstützung angewiesen. Noch können wir unsere Kosten durch die Tour-Einnahmen allein nicht decken. Für das Tagesgeschäft, die Entwicklung von neuen Touren und Freiwilligenmanagement benötigen wir zwei hauptamtliche Projektleitungsstellen, die wir nur zu einem Teil finanzieren können, unsere jetzige Förderung läuft jedoch zu Ende Februar 2016 aus.

Weiterlesen +

Internes & Short News (Dezember 2015)

+++ querstadtein hat Zuwachs bekommen +++ Umzug ins Refugio +++ Tourgutscheine: querstadtein unter dem Weihnachtsbaum +++ Neues Video +++ querstadtein – Flüchtlinge zeigen ihr Berlin +++ Mitmachen +++ Praktikumsausschreibung +++ Herbstfest Nachlese +++ Stadtführer Uwe spielt Theater +++

Weiterlesen +

Foto Praktikumsausschreibung

Praktikum gesucht? Wir wollen Dich kennenlernen!

Wir suchen zur Unterstützung unserer hauptamtlichen Geschäftsstelle und unseres ehrenamtlichen Teams einen Praktikanten oder eine Praktikantin. Es ist egal, was du studierst, wichtig ist uns vor allem, dass du Lust darauf hast, dich aktiv bei uns einzubringen. Wir bieten dir einen tollen Arbeitsplatz mit einem engagierten, jungen Team und Einblicke in die Arbeit einer noch recht neuen Organisation im Umfeld sozialer Startups. Deine Aufgaben wären z. B. die Mitarbeit an der Entwicklung neuer Stadtführungen mit (ehemals) obdachlosen und geflüchteten StadtführerInnen, die Begleitung unserer Touren, Buchungsbetreuung und Unterstützung bei der Durchführung einer Crowdfunding-Kampagne. Mehr Infos zum Praktikum findest du in der Ausschreibung [PDF].

Der nächstmögliche Startzeitpunkt für das Praktikum ist der 18. Januar 2016.

Achtung: Bewerbungsschluss ist der 2. Dezember 2015!


Foto: Heisenberg Media / flickr.com / CC BY 2.0

Video: Warum machen Uwe und Dieter als Stadtführer bei querstadtein mit?

Ihr wollt wissen, was unsere Stadtführer eigentlich dazu bewegt, bei querstadtein mitzumachen? Wir haben mal nachgefragt und sind noch ganz gerührt!

Wir danken herzlich dem Filmteam:

Kamera: Omid Mirnour

Schnitt/Produktion: Lena Mützel

… und natürlich unseren beiden Stadtführern Dieter Bichler und Uwe Tobias!

Betablocker: Stadtführer Uwe Tobias spielt Theater

Unser Stadtführer Uwe Tobias ist jetzt auch Schauspieler: Zwischen dem 6. und dem 27. November ist er im Stück Betablocker zu sehen!

Spiel & Lesung mit Gedichten und Texten über Obdachlose

Sie begegnen uns tagtäglich, die Trebegänger dieser Stadt, die, die Platte machen und durch das Raster fallen.

Betablocker erzählt die Geschichte von fünf von ihnen und gibt ihnen mehr als ein Gesicht, mehr als eine Stimme, erzählt von Menschen am Rande der Gesellschaft, ihren Hoffnungen und auch den verpassten Chancen.

Innenansichten von gelebtem Leben auf der Straße, Bruchstücke aus autobiografischem Material, Gedichten und Schilderungen verdichten sich zu einer facettenreichen Collage, bei der der Humor nicht zu kurz kommt.

Die aktuellen Aufführungstermine:

Freitag, 06.11.2015, 19:30 Uhr: Begegnungsstätte Stille Straße 10, 13156 Berlin, Eintritt: 5 Euro
Freitag, 13.11. & Freitag, 20.11.2015, 20:00 Uhr: Fabriktheater Moabit, Lehrter Straße 35, 10557 Berlin, Eintritt: 10 Euro, ermäßigt 6 Euro
Freitag, 27.11.2015, 20:00 Uhr: Nachbarschaftsheim Schöneberg, Holsteinische Straße 30, 12161 Berlin, Eintritt: 5 Euro, Spenden erwünscht

Bearbeitete Wiederaufnahme.
Konzept/Regie: Elisabetta Dal Dosso
Darsteller: Linda Sixt, Paul Alexander Aubin, Uwe Tobias als Laiendarsteller
Regieassistenz: Elisabetta Ciufegni
Produktion/PR: Petra Burhenne
Bühnenbild/Requisite: Peter Stebel
Licht/Ton: Walter Martinez

Hier geht’s zur Seite vom Traumbildtheater.

Foto: Elisabetta Ciufegni

querstadtein wächst: Flüchtlinge zeigen (bald) ihr Berlin!

Von Beginn an hatten wir die Vision, das Stadtführungskonzept von querstadtein mit unterschiedlichen gesellschaftlichen Randgruppen durchzuführen, um vielfältige Orte für Begegnung und Austausch zu schaffen und den Blick für aktuelle gesellschaftliche Themen zu schärfen. querstadtein – Obdachlose zeigen Ihr Berlin ist etabliert – wie ihr wisst, laufen die Rundgänge nun bereits seit zwei Jahren sehr erfolgreich, nicht zuletzt dank eurer Unterstützung! Nun ist Zeit für den nächsten Schritt und wir freuen uns, euch heute zu verraten, was wir seit ein paar Monaten planen: querstadtein – Flüchtlinge zeigen ihr Berlin steht in den Startlöchern!

Weiterlesen +

Stellenausschreibung: ProjektleiterIn für querstadtein in Berlin (Vollzeit)

Wir weiten unser Engagement aus: querstadtein – Flüchtlinge zeigen ihr Berlin steht in den Startlöchern und für die Umsetzung suchen wir dich!

querstadtein ist ein bereits mehrfach ausgezeichnetes Sozialunternehmen in Berlin. Im Rahmen von Stadtführungen zeigen (ehemals) obdachlose Menschen ihr Berlin. Dabei erfahren die TeilnehmerInnen der Stadtrundgänge eine Perspektive auf die Stadt jenseits der etablierten Sichtweisen und können bei Gesprächen zu verschiedenen Themen Berührungsängste, Vorurteile und Unsicherheiten abbauen. Mit den Rundgängen durch Berliner Kieze möchten wir dazu beitragen, Austausch und gemeinsames Lernen zwischen Teilen der Gesellschaft zu fördern, die sich sonst nicht ohne weiteres begegnen. Die Stadtrundgänge werden von den StadtführerInnen gemeinsam mit dem querstadtein-Team erarbeitet.

Weiterlesen +

Neue querstadtein-Touren! Und: Wie machen wir das?

Wer schon auf mehr als einer unserer querstadtein-Touren dabei war, weiß: kein Kiez, keine Führung und auch keiner unserer Stadtführer ist mit dem anderen vergleichbar. Und wer uns auf Facebook folgt oder am Dienstag das Mittagsmagazin (ca. ab 34:20 min) geschaut hat, hat vielleicht gesehen, dass wir uns momentan an neuen Orten rumtreiben. Das machen wir natürlich nicht ohne Grund: Wir arbeiten mit zwei neuen Stadtführern an ihren Touren und freuen uns, dass wir voraussichtlich noch diesen Sommer mit ihnen starten können!

Immer wieder werden wir gefragt, wie entsteht eine querstadtein-Tour eigentlich? Das finden wir auch spannend – hier kommt die Antwort!

Weiterlesen +

Aktuelle Stadtentwicklungsdebatten: querstadtein ist dabei

Mit unseren Stadtführungen erreichen wir immer mehr Menschen. Dabei geht es vor allem um den persönlichen Austausch zwischen (ehemals) von Obdachlosigkeit Betroffenen und unseren BesucherInnen. Darüber hinaus möchten wir die breite Öffentlichkeit sensibilisieren – auch Leute, die sich normalerweise nicht mit dem Thema auseinandersetzen würden. Dafür machen wir Pressearbeit, hatten aber zudem in den letzten Monaten gleich mehrfach die Chance uns in aktuelle Stadtentwicklungsdebatten einzubringen.

Weiterlesen +

Internes: Short News

+++ Mitmachen: Bei querstadtein kann man auch ehrenamtlich mitmachen! Unser Team ist offen für neue interessierte MitstreiterInnen, die Lust haben, sich in ihrer Freizeit zu engagieren. Wir treffen uns alle drei Wochen zu einem Jour Fixe in Kreuzberg, wo wir besprechen, was alles ansteht und wer welche Aufgaben übernehmen möchte. Du kannst uns auf vielfältige Weise unterstützen: Wir suchen Leute, die Lust haben, sich bei der Tourenentwicklung einzubringen, die Stadtführungen zu begleiten und unseren BesucherInnen querstadtein sowie das Berliner Wohnungslosenhilfesystem vorzustellen. Du kannst dich aber auch in die Pressearbeit einbringen oder helfen, Sonderaktionen wie die Kältetour zu planen – je nachdem, was dir am besten liegt und Spaß bringt! Bei Interesse melde dich bei Sandra unter info@querstadtein.org, dann machen wir einen Kennenlerntermin aus! +++

+++ Geburtstag: querstadtein ist jetzt schon zwei! Wir bedanken uns für zwei aufregende und erfolgreiche Jahre bei all unseren UnterstützerInnen, bei euch und natürlich bei unseren Stadtführern! Ohne euch wäre das alles nicht möglich und wir freuen uns auf hoffentlich viele weitere Jahre! +++

+++ querstadtKLEIN!: Nicht nur wir haben Geburtstag, im querstadtein-Team kamen in den letzten Wochen drei neue Babys zur Welt! Wir gratulieren Friederike und Johan, Janina und Benni sowie Kerstin und Arne ganz herzlich zum Nachwuchs! Wir freuen uns mit euch! +++

+++ GründerZeiten: Wir freuen uns in der aktuellen GründerZeiten des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie als Beispiel für gelungenes Sozialunternehmertum aufgeführt zu sein! Schaut mal rein, es ist eine spannende Lektüre darüber, wie sich soziale Ziele mit unternehmerischen Konzepten erreichen lassen. +++

+++ Frag ein Klischee: Mit den Klischees ist das so eine Sache – wir sind alle nicht vor ihnen sicher. Eines unserer Hauptanliegen ist es, durch die Begegnungen auf unseren Stadtführungen mit Klischees und Vorurteilen aufzuräumen. Wir sind nicht allein: Die Reihe „Frag ein Klischee“ von Hyperbole TV (die übrigens gerade einen Grimme Online Award gewonnen haben – herzlichen Glückwunsch!) lädt dazu ein, gängige Sichtweisen herauszufordern. Besonders hat uns der Beitrag „Frag einen Obdachlosen“ gefallen, da wird nämlich unser Stadtführer Dieter Bichler gefragt! Warum Obdachlose „immer so stinken müssen“ erfahrt ihr hier auf sueddeutsche.de. +++

+++ Mitgliederversammlung: Ende April fand die jährliche Mitgliederversammlung unseres eigens für querstadtein gegründeten Trägervereins Stadtsichten e.V. statt. Neben der üblichen Vereinsmeierei war es schön, sich Zeit für einen Jahresrückblick zu nehmen. Wir haben gemerkt, dass wir uns wieder enorm weiterentwickelt und viel auf die Beine gestellt haben. Das nehmen wir uns auch für das kommende Jahr vor! +++

+++ Praktikum: Wenn du auf der Suche nach einem Praktikum mit Sinn bist, bewirb dich doch bei querstadtein! Wir suchen laufend PraktikantInnen – ab Januar ist ein Einstieg möglich. Zur Ausschreibung geht’s hier entlang. +++

+++ Social Impact Lab: Unsere Zeit im Social Impact Lab ist uns immer noch in bester Erinnerung! Vielen Dank, dass ihr immer noch an uns denkt und uns zu diversen Workshops einladet! Alumni des Wettbewerbs CEO of the Future haben uns neulich bei der Weiterentwicklung unseres Startups beraten – vielen Dank dafür! +++

+++ strassenblick Frankfurt: Wir freuen uns, dass es das Konzept der Stadtführungen mit (ehemals) obdachlosen Menschen in immer mehr Städten gibt! Seit kurzem auch in der Bankenmetropole Frankfurt. Pia von querstadtein war neulich zu Besuch bei „strassenblick“ und ganz begeistert von der interessanten Tour mit Herrn Adam. +++

 

querstadtein-Newsletter 01/2015 – Frohe Ostern!

Hallo!

Wir hoffen, du bist genauso gut ins neue Jahr gestartet wie wir bei querstadtein! Was 2014 alles bei uns passiert ist, kannst du hier nachlesen. Wir haben den Winter hinter uns gelassen und freuen uns schon auf die wärmere Jahreszeit, in der unsere Stadtführungen natürlich angenehmer sind. Trotzdem ist es uns ein Anliegen, die Rundgänge den ganzen Winter über anzubieten, weil die Kälte eindrücklich demonstriert, wie hart das Leben auf der Straße ist.

In dieser Ausgabe unseres Newsletters ziehen wir unter anderem Bilanz aus der Berliner Kältesaison, in der die Notunterkünfte und Nachtcafés trotz des vergleichsweise milden Winters mehr als ausgelastet waren. Außerdem berichten wir von unserem Angebot für Grundschulklassen, das wir im April neu mit ins Programm aufnehmen und über die Möglichkeiten querstadtein zu unterstützen.

Habt ihr schon eine Osterüberraschung für Freunde und Verwandte geplant? – auch zu diesem Anlass können wir unsere Tour-Gutscheine wärmstens empfehlen! Wähle einfach in unserem Webshop die Gutscheinoption aus und erstehe einen Wertgutschein – so kann sich der oder die Beschenkte selbst einen passenden Tourtermin aussuchen.

Wir wünschen viel Spaß beim Lesen und schöne Oster-Feiertage!

Dein querstadtein-Team

(Bildnachweis: Jan Herbert/Flickr CC BY 2.0)

Ab April: querstadtein für Kinder

Immer häufiger erreichen uns Anfragen für eine Stadtführung für Grundschulklassen. Wir freuen uns so sehr darüber, dass LehrerInnen schon mit dieser Altersgruppe zum Thema Obdach- und Wohnungslosigkeit arbeiten, dass wir nun dabei sind, im ersten Schritt unsere Tour durch Mitte in Rücksprache mit Schulen für Kinder anzupassen. Die normalen Stadtführungen sind mit ca. zwei Stunden zu lang für Kinder und auch die Präsentation der Inhalte musste überarbeitet werden.

Weiterlesen +

Rückblick auf die Kältehilfesaison 2014/15

Der Frühling kommt, alle atmen auf und auch für Menschen ohne festen Wohnsitz beginnt nun eine neue Phase – die Kältehilfe stellt ihre Arbeit zum 31. März größtenteils ein, viele Notübernachtungen schließen und auch die Nachtcafés gehen in die Sommerpause. Dies nehmen wir zum Anlass ein kurzes Fazit der Wintermonate zu ziehen und einen Ausblick darauf zu geben, was es für Menschen ohne Obdach bedeutet, im Frühjahr und Sommer auf der Straße zu leben.

Weiterlesen +

Ab sofort: Das Soli-Ticket – querstadtein zu unterstützen war noch nie so einfach

Zusätzlich zu dem normalen und dem ermäßigten Preis haben wir eine neue Buchungsoption eingeführt. Ihr könnt nun eure Tickets auch zu einem Soli-Beitrag von wahlweise 20 oder 30 Euro pro Ticket kaufen.

Weiterlesen +

Unser Rückblick auf 2014

Ein Jahr querstadtein in Bildern: Hier stellen wir euch unsere Highlights aus 2014 vor! Seit unserer ersten Stadtführung im Juni 2013 haben wir 240 Touren in drei Kiezen durchgeführt und rund 4.800 TeilnehmerInnen erreicht. Wir sagen danke für eure Unterstützung und wichtige Impulse, euer Interesse und fürs Weitersagen!

Weiterlesen +

Sonderaktion: querstadtein unterstützt den Kältebus

Es ist das letzte Novemberwochenende und es ist bedeutend kälter geworden in Berlin. Das spüren auch die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der querstadtein-Kältetour, die alle dick eingepackt gekommen sind, um Stadtführer Uwe Tobias in den nächsten zwei Stunden zuzuhören, wenn er von seiner Zeit auf der Straße erzählt.

Weiterlesen +

Sleep-Walk: querstadtein bei DOWNTIME

Die meisten von uns tun es jede Nacht, ungefähr acht Stunden lang: schlafen. Eine naturgegebene Selbstverständlichkeit? Mitnichten! Das Projekt DOWNTIME, das in Kooperation mit dem Goethe-Institut und dem Heimathafen Neukölln Ende November parallel im indischen Neu Delhi und in Berlin stattfand, geht dem modernen Schlaf auf den Grund: Warum schlafen wir, wie wir schlafen, wie war es vor der industriellen Revolution, im Berlin der 1920er Jahre und wie bettet man sich am besten? Beim DOWNTIME Sleep-Walk berichtete querstadtein-Stadtführer Dieter vom Schlafen auf der Straße.

Weiterlesen +

UnterstützerInnen gesucht!

Im letzten Newsletter haben wir von unserer neuen Tour durch Charlottenburg-Wilmersdorf berichtet. Für die Entwicklung wurden wir im Rahmen des Programms Lokales Soziales Kapital finanziell gefördert. Diese Förderung ist nun ausgelaufen, wir möchten aber trotzdem weitere Touren erarbeiten, damit wir so viele Facetten von Wohnungslosigkeit wie möglich sichtbar machen können. Ihr könnt uns dabei helfen!

Weiterlesen +

Internes – Short News

Die wichtigsten Entwicklungen bei querstadtein in Kürze

+++ Visionsworkshop +++ Jahresplanung 2015 +++ neue Praktikantin +++

+++ Am 8. November haben wir einen Visionsprozess in Gang gesetzt. Die Agentur diffferent war so nett, uns ihre Räumlichkeiten dafür zur Verfügung zu stellen. Bei schönstem Sonnenschein und mit Spreeblick sammelten wir Stärken und Schwächen von querstadtein, diskutierten, wer wir gerade sind und wer wir in Zukunft sein wollen bzw. was wir erreichen möchten. Es war toll, sich die Zeit für eine Bestandsaufnahme zu gönnen und dabei zu merken, wie viel wir in den letzten 18 Monaten bereits gemeinsam geschafft haben. Ein dickes Dankeschön geht an dieser Stelle an Arne von diffferent für die super Workshopmoderation! +++

+++ Der Visionsworkshop legte auch die Grundlage für unsere Jahresplanung 2015. Wir ruhen uns im nächsten Jahr nicht aus, sondern arbeiten Schritt für Schritt daran, unsere Vision zu verwirklichen. Wir wollen noch mehr Menschen für das Thema Obdach- und Wohnungslosigkeit sensibilisieren und neue Stadtführungen entwickeln. Einen Fahrplan dafür haben wir jetzt! +++

+++ Die letzten drei Monate hat Christin, unsere erste Praktikantin, uns im Büro und bei den Touren tatkräftig unterstützt. Wir freuen uns sehr, dass sie bei uns war und uns hoffentlich im ehrenamtlichen Team erhalten bleibt! Wir wünschen ihr für die nächsten beruflichen Stationen viel Erfolg und alles Gute. Außerdem freuen wir uns, dass ab Januar Pia neu in unser Team kommt und als die nächste querstadtein-Praktikantin in die Thinkfarm einzieht! +++

Komm zur querstadtein Kältetour und hilf uns helfen!

Der Winter steht vor der Tür und mit ihm Kälte, Schnee und Frost. Eine Jahreszeit, die besonders obdachlose Menschen hart trifft. Es gibt in Berlin 2.000 bis 4.000 Menschen, die auf der Straße leben, aber nur etwa 500 Notübernachtungsplätze. Da ist schnell klar, dass das nicht reicht. Auch im Winter gibt es Menschen, die im Freien oder in teils unbeheizten Räumen schlafen. Unsere Stadtführer kennen das aus eigener Erfahrung.

Aber nicht nur die Nächte sind gefährlich, auch tagsüber kann ein Schlafsack den Aufenthalt im Freien erleichtern oder sogar lebensrettend sein. Wir bieten unsere Stadtführungen den ganzen Winter über an, denn gerade in dieser kalten Jahreszeit wird für unsere BesucherInnen besonders deutlich, wie unangenehm es draußen sein kann. Wir möchten aber auch ganz konkret etwas für die Menschen tun, die diesen Winter draußen verbringen. Und wir wollen das gemeinsam mit Dir machen!

Es wird deswegen eine querstadtein-Sondertour am 29. November 2014 geben. Uwe Tobias macht seine ganz normale Stadtführung durch Mitte, beantwortet aber besonders gern Fragen zum Thema Kälte und draußen schlafen. Er kennt sich damit gut aus, denn für ihn kamen aufgrund seiner Platzangst Notunterkünfte nie in Frage.

Die Tickets für die Kältetour sind mit 15 Euro etwas teurer als sonst. Du hilfst uns damit, pro Ticket einen Winterschlafsack bzw. eine Isomatte für bedürftige Menschen zu spenden. querstadtein spendet den kompletten Erlös der Kältetour und legt noch was drauf, sodass 10 Schlafsäcke und 20 Isomatten am Ende der Tour gemeinsam an den Kältebus übergeben werden können.

Die Aktion findet in Kooperation mit dem Kältebus der Berliner Stadtmission statt. Der Bus ist seit zwanzig Jahren vom 1. November bis mindestens 31. März in der Stadt unterwegs und sucht gezielt wohnungslose Menschen auf, die es nicht mehr in eine Notübernachtung schaffen oder dieses Angebot nicht in Anspruch nehmen wollen. Idealerweise bringt der Bus die Menschen doch noch ins Warme, aber falls jemand nicht möchte, hat der Bus heiße Getränke und auch Schlafsäcke dabei. Hier soll unsere gemeinsame Spende eingesetzt werden. Mehr Infos zum Kältebus findest Du hier.

Buch‘ Dir jetzt Dein Ticket!


Die Aktion auf einen Blick:

Wann: 29. November 2014, 14 Uhr

Was: 1 Ticket zu 15 EUR = 1 gespendeter Schlafsack oder Isomatte

Wer: Du, querstadtein und der Kältebus

 

Vielen Dank an die hartmannvonsiebenthal GmbH aus Berlin für die freundliche Unterstützung!

 

Foto: Alexander Hüsing (www.azrael74.de)

 

 

 

 

 

 

querstadtein gibt’s jetzt auch in der City West!

Wir laden euch alle herzlich ein, unseren neuen Stadtführer Dieter Bichler auf der Strecke vom Bahnhof Zoo über die Kantstraße bis zum Adenauerplatz zu begleiten, wo er von seiner Obdachlosigkeit im Winter 2012 erzählt. Glücklicherweise war Dieter nicht so lange auf der Straße, hat aber trotzdem viele Geschichten auf Lager, die er euch gern erzählt.

Weiterlesen +

querstadtein-Sommerfest

Nach dem mehr als einjährigen Bestehen von querstadtein und mittlerweile unzähligen Stadtführungen durch Berlin wurde es höchste Zeit diesen Erfolg zu feiern. Bei schönstem Sonnenschein fand am 6. September unser diesjähriges Sommerfest in Kreuzberg statt. Groß und Klein, Hund, Kinder, Familie – viele Freunde und Bekannte sind unserer Einladung ins Sharehaus gefolgt und gemeinsam konnten wir das spätsommerliche Wetter mit selbstgemachten Leckereien und guter Laune genießen.

Weiterlesen +

Draußen schlafen ist eine Kunst – das Buch

Nach „Draußen schlafen ist eine Kunst“ – die Tour gibt es jetzt auch „Draußen schlafen ist eine Kunst“ – das Buch! Allerdings nicht als querstadtein-Projekt, sondern gemeinsam mit Sven Lager und dem neuen Verlag derVerlag, den er gemeinsam mit seiner Frau Elke Naters gegründet hat. Die beiden betreiben außerdem das Sharehaus in Kreuzberg, in dem wir unser Sommerfest feiern durften. Wir dachten, es wäre schön, mal einen Gastbeitrag in unserem Newsletter zu haben und haben Sven gefragt, ob er nicht einfach selbst vom Buchprojekt mit Uwe erzählen möchte. Das Ergebnis lest Ihr hier:

Weiterlesen +

Internes – Short News

Die wichtigsten Entwicklungen bei querstadtein in Kürze.

+++ Unser Stipendium im Social Impact Lab ist vorbei. Wir werden unsere Zeit dort in guter Erinnerung behalten. Die Coachings waren hilfreich, die Vernetzung mit den anderen sozialen Startups motivierend und die Möglichkeit, dort ein Büro zu haben, unersetzlich. Seit Anfang September sitzen wir in der Thinkfarm in Kreuzberg. +++

+++ querstadtein hat Zuwachs bekommen: Seit Anfang Oktober unterstützt uns unsere Praktikantin Christin Becker im Projektmanagement sowie bei der Begleitung der Touren. Herzlich willkommen! +++

+++ Wir berichteten Anfang des Jahres darüber, dass die Auerbach Stiftung uns finanziell unter die Arme greift und uns eine Projektkoordinationsstelle ermöglicht. Seitdem haben wir richtig viel geschafft und professionalisieren uns stetig weiter. Deswegen freut es uns ganz besonders, dass die Stiftung uns die Förderung für ein weiteres Jahr zugesagt hat – vielen Dank! +++

Foto Praktikumsausschreibung

Praktikum gesucht? Wir wollen Dich kennenlernen!

Wir suchen zur Unterstützung unseres ehrenamtlichen Teams und unserer hauptamtlichen Koordinierungsstelle einen Praktikanten oder eine Praktikantin. Es ist egal, was du studierst oder studiert hast, wichtig ist uns vor allem, dass du Lust darauf hast, dich aktiv bei uns einzubringen. Wir bieten dir ein tolles Umfeld mit einem engagierten, jungen Team und Einblicke in die Arbeit einer noch recht neuen Organisation im Umfeld sozialer Startups. Deine Aufgaben wären z. B. die Mitarbeit an der Entwicklung neuer Stadtführungen, die Begleitung unserer Touren, und Buchungsbetreuung. Mehr Infos zum Praktikum findest du in der Ausschreibung [PDF].

Achtung: Bewerbungsschluss ist der 2. September 2014!


Foto: Heisenberg Media / flickr.com / CC BY 2.0
Stadtführer Uwe Tobias und Gründerin Sally Ollech

„HelferHerzen – Der dm-Preis für Engagement“: querstadtein gehört zu den Preisträgern 2014

querstadtein ist mit dem „dm-Preis für Engagement“ ausgezeichnet. Im Januar diesen Jahres wurden wir durch eine Kollegin des Naturschutzbund Deutschland e. V. (NABU) nominiert. Am 1. August 2014 folgte die Auszeichnung für die erfolgreiche Umsetzung von querstadtein – Obdachlose zeigen ihr Berlin. „Wir freuen uns sehr. Der Einsatz des gesamten Teams erfährt durch diesen Preis eine besondere Anerkennung“, so Mitgründerin Sally Ollech.

Weiterlesen +

querstadtein und Uwe Tobias laden zur Sommernachtstour!

Auch wenn es sich schon seit ein paar Wochen in Berlin so anfühlt: Eigentlich ist noch gar kein Sommer. Der fängt erst am 21. Juni an, der gleichzeitig der längste Tag des Jahres ist. Wir feiern den Sommeranfang mit einer kleinen Sonderaktion für alle Nachteulen und laden euch herzlich zu querstadteins Sommernachtstour durch Berlin-Mitte ein!

Weiterlesen +

querstadtein wird 1!

Vor ziemlich genau einem Jahr, am 4. Juni 2013, fand die allererste öffentliche querstadtein-Tour durch Schöneberg statt. An dem Tag war allerdings nur die Presse eingeladen, denn wir wollten ja, dass ihr herausfindet, dass es uns überhaupt gibt. Der Plan ging auf: Viele Menschen wurden auf unser Projekt aufmerksam und nach knapp einem Jahr blicken wir auf insgesamt über 160 Touren zurück, auf denen unsere beiden Stadtführer Carsten Voss und Uwe Tobias etwa 3.000 BesucherInnen Geschichten aus ihrem Leben auf den Straßen und Plätzen Berlins erzählt haben.

Weiterlesen +

Logo geBALLt gegen ARMUT

Am Ball bleiben: „GeBALLt gegen ARMUT“ geht am 7. Juni in die Verlängerung

Pierre Littbarski, Walter Eschweiler und Jupiter Jones. Diese drei haben etwas gemeinsam: Alle sind sie am 7. Juni beim Benefiz-Fußballturnier „geBALLt gegen ARMUT“ mit von der Partie.

Weiterlesen +

Screenshot Vereinswettbewerb

Wählt querstadtein zu einem der beliebtesten Vereine Deutschlands!

Heute haben wir eine Bitte an euch: Helft uns, 1.000 Euro für unsere Arbeit zu gewinnen! Wie das geht? Stimmt beim Vereinswettbewerb der ING DiBa für uns ab! Ihr könnt uns bis zu drei Stimmen geben. Es dauert höchstens zwei Minuten und könnte eure gute Tat für heute sein. Wir müssen es schaffen, bis zum 3. Juni 2014 im Ranking unserer Kategorie (1-25 Mitglieder) unter den beliebtesten 250 Vereinen zu sein, dann bekommen wir das Preisgeld, das wir gerne einsetzen würden, um unsere Tourenentwicklungen zu finanzieren.

Hier der Link: https://verein.ing-diba.de/soziales/10997/stadtsichten-ev

Extrapunkte gibt’s fürs Weitersagen.

Vielen lieben Dank euch allen!

Achtung: Unser Verein heißt „Stadtsichten“ – querstadtein ist das Projekt!


Abbildung: Screenshot www.ing-diba.de
Foto Praktikumsausschreibung

Praktikum gesucht? querstadtein braucht Unterstützung!

Wir suchen zur Unterstützung unseres ehrenamtlichen Teams und unserer hauptamtlichen Koordinierungsstelle einen Praktikanten oder eine Praktikantin. Es ist egal, was du studierst oder studiert hast, wichtig ist uns vor allem, dass du Lust darauf hast, dich aktiv bei uns einzubringen. Wir bieten dir ein tolles Umfeld mit einem engagierten, jungen Team und Einblicke in die Arbeit einer noch recht neuen Organisation im Umfeld sozialer Startups. Deine Aufgaben wären z. B. die Mitarbeit an der Entwicklung neuer Stadtführungen, die Begleitung unserer Touren, und Buchungsbetreuung. Mehr Infos zum Praktikum findest du in der Ausschreibung [PDF].

Achtung: Bewerbungsschluss ist schon der 22. Mai 2014!


Foto: Heisenberg Media / flickr.com / CC BY 2.0
Verein Surprise aus Basel besucht querstadtein

Besuch aus Basel

Am 28. März hatte querstadtein Besuch vom Verein Surprise aus Basel. Unsere Schweizer Nachbarn kennen den Verein vor allem durch das Straßenmagazin Surprise, das es in der deutschsprachigen Schweiz zu kaufen gibt. Außer dem Magazin hat der Verein ein breites Angebot für „randständige“ Menschen, wie man in der Schweiz sagt: Den Straßensport, einen Straßenchor und seit April 2013 außerdem die sozialen Stadtrundgänge, die querstadtein sehr ähnlich sind.

Weiterlesen +

streem – urban art & street magazine

Wir möchten Euch heute ein vielleicht vielen noch unbekanntes Straßenmagazin vorstellen, das es in Berlin zu kaufen gibt: „streem“, das früher „streetmag“ hieß, ist ein Berliner Kunst- und Lifestyle-Straßenmagazin.

Weiterlesen +

Screenshot Teamrubrik

Internes – Short News

Um Euch immer über Neuigkeiten aus unserem Projekt auf dem Laufenden halten zu können, haben wir beschlossen, die Kategorie „Internes“ in den Newsletter aufzunehmen. Denn wir haben einiges zu berichten: Unser Stipendium im Social Impact Lab wurde verlängert, wir haben es geschafft, eine hauptamtliche Projektkoordinationsstelle durch Fördermittel zu finanzieren und die Teamrubrik auf unserer Webseite erstrahlt in neuem Glanz: querstadtein hat ein – nein viele! – Gesichter bekommen!

Weiterlesen +

querstadtein zieht ins Social impact Lab Berlin

Am 24. Oktober konnten wir beim Social Impact Start Pitch die Fachjury und das Publikum von unserem Projekt überzeugen (wir berichteten). Seitdem stehen uns im Kreuzberger Coworking Space zwei Arbeitsplätze zur Verfügung, außerdem erhalten wir bis zu zehn Monate Coaching, Beratung und Mentoring durch SAP-MitarbeiterInnen.

Wir freuen uns, dass wir ins Stipendiatenprogramm aufgenommen wurden und fühlen uns im neuen Umfeld sehr wohl. Wir können unsere regelmäßigen Projekttreffen im Lab veranstalten, wo uns Räume und Moderationsmaterial zur Verfügung stehen und haben nun eine gemeinsame Anlaufstelle für das gesamte Team. Auch der inhaltliche Beistand tut uns gut und hat schon jetzt einiges bei uns angestoßen. Wir sind gespannt, wie wir uns auch im nächsten Jahr weiterentwickeln werden – wir halten Euch auf dem Laufenden!

querstadtein gewinnt den Engagementpreis 2013

Am 23. November 2013 fand in Berlin die Verleihung des Engagementpreises des Vereins FES-Ehemalige e.V. statt. Wir wussten zwar schon, dass wir gewonnen hatten, nicht aber, welchen Preis wir bekommen würden. So saßen wir doch alle ziemlich aufgeregt im Publikum, als der große Moment gekommen war.

Die Laudatorin Prof. Dr. C. Katharina Spieß, Abteilungsleiterin Bildungspolitik im DIW Berlin und Universitätsprofessorin, war voll des Lobes: „querstadtein kann Ihnen Ecken zeigen, die sie wahrscheinlich noch nicht gesehen haben. Doch diese Initiative ist nicht nur für Sie als Teilnehmende interessant, sondern sie ist natürlich auch für die beteiligten Stadtführer von großer Relevanz. Die Stadtführer können ein Selbstbewusstsein entwickeln, können mit Ihnen sprechen und dabei gegenseitige Vorurteile abbauen.“ Sie schloss ihre Laudatio mit den Worten: „Lange Rede, kurzer Sinn: Eine Initiative, die es wirklich lohnt zu begleiten, eine Initiative, die es lohnt, preisgekrönt zu sein!

Im Anschluss überreichte Staatssekretär Nikolaus Voss (der übrigens nicht mit unserem Stadtführer Carsten verwandt ist) einem überglücklichen querstadtein-Team den zweiten Preis, der mit 1.500 Euro dotiert ist. Von dem Geld sind wir natürlich nicht feiern gegangen – wir sind vernünftig und bilden Rücklagen für die Weiterentwicklung unseres Projekts.

Für unser ehrenamtliches Team ist der Preis eine wichtige Anerkennung und motiviert zum Weitermachen. Die Aufmerksamkeit für das Thema Obdach- und Wohnungslosigkeit können außerdem die Menschen auf der Straße besonders jetzt gebrauchen, wo es kalt wird. Wir werden daher auch keine Winterpause einlegen.

Der Engagementpreis-2013 des FES-Ehemalige e.V. wurde beim Jahrestreffen des Vereins ehemaliger Friedrich-Ebert-Stipendiaten am Samstag, 23.11.2012, bereits zum siebten Mal vergeben. Drei in den Augen der Juroren herausragende gesellschaftspolitische Projekte wurden von einer unabhängigen Jury mit Akteuren aus Zivilgesellschaft, Medien und Wissenschaft ausgewählt und mit insgesamt 5.000 Euro ausgezeichnet. Weitere Preise gingen an die Initiative Schlüsselmensch aus Freiburg (1. Preis) und an Etudes Sans Frontières – Studieren Ohne Grenzen Deutschland e.V. (3. Preis), denen wir an dieser Stelle herzlich gratulieren!

Neu im Webshop: Gutscheine!

Jährlich grüßt der Weihnachtsmann und dazu die immer gleiche Frage: Was soll ich schenken? Wir lassen Euch natürlich nicht hängen und hätten da so eine Idee.

Pünktlich zu Weihnachten haben wir unseren Webshop durch Gutscheine ergänzt. Ihr könnt entweder eine ganz bestimmte Tour verschenken oder aber der beschenkten Person die Wahl des Termins überlassen, indem Ihr einen Wertgutschein kauft, der vollkommen flexibel eingesetzt werden kann. Na dann: Frohe Weihnachten!

Raider heißt jetzt Twix, sonst ändert sich nix.

Bei uns ändert sich noch weniger: Unser Projekt heißt schon immer querstadtein und das wird auch so bleiben. Aber die Vereinsgründung ist vollbracht! Wir sind jetzt als gemeinnütziger Verein unter dem Namen Stadtsichten e.V. im Vereinsregister eingetragen.

Das Beste: pünktlich zum Jahresende können wir Spendenbescheinigungen ausstellen – wer also noch nicht genug Gutes getan hat oder noch mehr tun möchte, findet hier unser Spendenkonto bei der GLS Gemeinschaftsbank:

IBAN: DE45 4306 0967 1154 9728 00
BIC: GENO DE M 1 GLS.

querstadtein mit Engagementpreis 2013 ausgezeichnet

querstadtein – Obdachlose zeigen ihr Berlin ist am Samstag, den 23. November 2013, in Berlin mit dem Engagementpreis des Vereins FES-Ehemalige e.V. ausgezeichnet worden. Staatssekretär Nikolaus Voss überreichte den mit 1.500 Euro dotierten 2. Preis an die Initiatorinnen von querstadtein. Die Laudatorin Prof. Dr. C. Katharina Spieß, Abteilungsleiterin Bildungspolitik im DIW Berlin und Universitätsprofessorin, ist voll des Lobes: „querstadtein kann Ihnen Ecken zeigen, die sie wahrscheinlich noch nicht gesehen haben. Doch diese Initiative ist nicht nur für Sie als Teilnehmende interessant, sondern sie ist natürlich auch für die beteiligten Stadtführer von großer Relevanz. Die Stadtführer können ein Selbstbewusstsein entwickeln, können mit Ihnen sprechen und dabei gegenseitige Vorurteile abbauen.“ Sie schließt ihre Laudatio mit den Worten: „Lange Rede, kurzer Sinn: Eine Initiative, die es wirklich lohnt zu begleiten, eine Initiative, die es lohnt, preisgekrönt zu sein!“

Der Verein Stadtsichten bringt mit seinem ersten Projekt querstadtein (ehemals) obdach- und wohnungslose Menschen und Menschen mit festem Wohnsitz bei Stadtführungen zusammen. So zeigt bspw. Stadtführer Carsten Voss seit Juni diesen Jahres vor dem Hintergrund seiner früheren Wohnungslosigkeit seinen Blick auf Berlin-Schöneberg: Wo hat man seine Sachen, wo gibt es Hilfe, wo ist es warm oder wo duscht man ohne eigene Wohnung? Die Tourteilnehmer_innen sind immer wieder überrascht, denn den einen klassischen Obdach- oder Wohnungslosen gibt es nicht. Sally Ollech und Katharina Kühn haben diese Art der Stadtführungen in die deutsche Hauptstadt geholt. Sie und 10 weitere ehrenamtliche Mitarbeiter_innen haben nun einiges neben ihrem Beruf zu tun, denn das Angebot wird sehr gut angenommen. Über 1.000 Teilnehmende haben die Führungen seit Juni bereits besucht – unter ihnen Schulklassen, Unternehmen, Journalisten, Touristen und viele Berliner. Das bringt viel Verantwortung und zahlreiche Aufgaben mit sich: Ehrenamtliche koordinieren, Vereinsgründung, Stadtführer gewinnen, Touren und Workshops entwickeln, finanzielle Unterstützung einwerben und die vielen Fragen von Interessierten beantworten.

Sally Ollech, Mitgründerin von querstadtein, freut sich über den Preis: „Für unser ehrenamtliches Team ist das eine wichtige Anerkennung. Die Aufmerksamkeit für das Thema Obdach- und Wohnungslosigkeit können die Menschen auf der Straße besonders jetzt gebrauchen, wo es kalt wird. Daher werden die Stadtrundgänge auch im Winter angeboten!“

Der Engagementpreis-2013 des FES-Ehemalige e.V. wurde beim Jahrestreffen des Vereins ehemaliger Friedrich-Ebert-Stipendiaten am Samstag, 23.11.2012, bereits zum siebten Mal vergeben. Drei in den Augen der Juroren herausragende gesellschaftspolitische Projekte wurden von einer unabhängigen Jury mit Akteuren aus Zivilgesellschaft, Medien und Wissenschaft ausgewählt und mit insgesamt 5.000 Euro ausgezeichnet. Weitere Preise gingen an die Initiative Schlüsselmensch aus Freiburg (1. Preis) und an Etudes Sans Frontières – Studieren Ohne Grenzen Deutschland e.V. (3. Preis).

Foto: FES-Ehemalige e.V.

Europäische Obdachlosigkeitskonferenz: Materialien online!

Neben unseren Hintergrundinfos direkt auf unserer Seite halten wir immer die Augen offen nach interessanten neuen Infos im Netz. Kürzlich hat FEANTSA, der europäische Zusammenschluss von nationalen Organisationen, die mit Obdachlosen arbeiten, die Materialien zur achten Europäischen Obdachlosigkeitskonferenz online gestellt.

Die Konferenz fand in Berlin statt und hatte das Thema: „Housing First. What’s Second?“. Zum Thema Housing First hat uns über Facebook vor Kurzem der Hinweis auf diese schöne Internetpräsentation aus Canada erreicht, außerdem gibt es zur Konferenz selbst einen englischen Blogbeitrag. Die Materialien sind alle auf Englisch, da FEANTSA uns die Teilnahme ermöglicht hat, wollen wir als ein Beispiel eine spannende Untersuchung vorstellen, die in der Sektion zu Obdachlosigkeit bei Jugendlichen diskutiert wurde. In der Langzeituntersuchung wurde Drogenmissbrauch und Obdachlosigkeit bei Jugendlichen in Irland über einen längeren Zeitraum analysiert. Die Materie ist zu komplex um sie hier en detail darzustellen, aber die Schlussfolgerungen sind deutlich: Die Möglichkeit, „housing“ und „housing support“ zu bekommen, ist zentral, um den Absprung aus der Drogenszene zu schaffen. Außerdem ist der Zeitfaktor entscheidend.

Genau so ist es auch mit der Tourbuchung der querstadtein-Touren. Nicht warten, sondern jetzt auf der Buchungsseite unsere Stadtführungen buchen, zum Beispiel unsere neue Tour „Draußen schlafen ist eine Kunst! Stadtrundgang durch Berlin-Mitte“!

Text & Fotos: J. Wagner

querstadtein zieht ins Social impact Lab Berlin

Mit wenig Worten prägnant überzeugen – das war die Aufgabe für Katharina Kühn und Sally Ollech, den beiden Gründerinnen von querstadtein, beim Social Impact Start Pitch am 24. Oktober 2013 in Berlin. Elf soziale Startups stellten in jeweils nur 5 Minuten ihr Projekt vor Publikum und Fachjury vor, davon haben fünf Startups gewonnen – darunter auch querstadtein! Wir erhalten bis zu zehn Monate Coaching, Beratung, zwei Arbeitsplätze im Co-Working Space des Social impact Labs sowie Mentoring durch SAP-Mitarbeiter. querstadtein hat neben der Fachjury auch das Publikum überzeugt und den Publikumspreis – ein Abo der Zeitschrift enorm – abgestaubt. Wir freuen uns über die Anerkennung sowie auf Beratung und Austausch im Co-Working Space mit den anderen Startups!
Foto: S. Ollech

The Hungarian anti-homelessness law | Das ungarische Anti-Obdachlosen-Gesetz

For a long time, the Hungarian government has been a problem with regard to European fundamental rights. Now, we see another blow against ethical standards that seemed to be common sense at least according to the public law since the end of the iron curtain in Europe: De facto and de jure, a new law is criminalizing poverty, especially homelessness, in certain public places.

Weiterlesen +

Neue Zahlen zu Wohnungs- und Obdachlosigkeit

Um auf dem neuesten Stand zu bleiben, setzt sich querstadtein auch generell mit dem Thema Obdach- und Wohnungslosigkeit auseinander. Wir möchten auch Euch über die Entwicklung in Deutschland auf dem Laufenden halten und denken, dass die folgenden Zahlen deutlich zeigen, dass es noch viel zu tun gibt.

Weiterlesen +

Draußen Schlafen ist eine Kunst – querstadtein jetzt mit Berlin-Mitte-Tour!

In den vergangenen Sommermonaten steckte das Querstadtein-Team die Köpfe zusammen: Gemeinsam mit unserem neuen Stadtführer Uwe Tobias haben wir eine neue Tour in einem neuen Kiez entwickelt: querstadteins Berlin-Mitte-Tour!

Weiterlesen +

querstadtein beim B_Tour Festival und den Citizen Art Days

Berlin hat seit diesem Sommer ein neues Festival: B_Tour hat sich zum Ziel gesetzt, die Szene der alternativen Stadtführungen in Berlin und anderswo zu vernetzen und Besuchern die Möglichkeit zu geben, andere Seiten ihrer Stadt kennenzulernen. Wir haben uns sehr über die Einladung gefreut, mit unserer Tour durch Schöneberg an dem Festival teilzunehmen.

Weiterlesen +

The Berlin-London Connection: querstadtein and The Sock Mob’s Unseen Tours

After we started our tours early this summer, Sally (querstadtein) had a meeting with Carine („The Sock Mob“) in London. She and the rest of the Sock Mob have been offering homeless tours through London’s streets for a few years now. While Sally was there we thought, why don’t we try an English Tour in Berlin? We keep getting emails from people who don’t speak German but who would love to come along with us.

Weiterlesen +

Off road through the media & the web

We are very proud to present our first open English Tour on September 15, 3 pm. That’s why we browsed a little bit through the English coverage on homeless people.

Weiterlesen +

querstadtein-Impressionen aus drei Monaten

Auf der Über-uns-Seite steht es schwarz auf weiß: Vor mehr als vier Monaten ging querstadtein in die heiße Pilotphase. Seit mehr als zwei Monaten haben unsere öffentlichen querstadtein-Touren begonnen. Höchste Zeit für eine kleine Fotogalerie!

Guided tour in English available now!

Due to popular demand we have decided to offer a tour in English. For now, it’s a one-off event so go get your tickets fast in our ticket shop!

To book this tour you need to select „[ENGLISH TOUR]“ in the drop-down menu on the left hand side of the ticket shop. It says „[DEUTSCHE TOUR]“ when you open the shop. Please contact us if you have trouble booking! Thanks!

Hope to see you on September 15th at 3pm!

Foto: flickr/eisenbahner unter CC BY 2.0

Ausgebucht! Erster offener Rundgang von querstadtein

Der erste „offene Rundgang“ war über die Buchungsseite schnell ausgebucht. Er startete an einem sonnigen Sonntagnachmittag (16. Juni 2013) am U-Bahnhof Nollendorfplatz. Dort herrschte reges Treiben aufgrund des Motzstraßenfests, dennoch fand sich die Gruppen relativ schnell zusammen. Begleitet wurde die Gruppe von einem Kamerateam des rbb und weiteren RedakteurInnen (unter anderem auch von einem polnischen Journalisten). Das rbb-Fernsehen sendete am 28. Juni 2013 einen Bericht, durch den man einen guten Eindruck bekommt.

Die Struktur der Truppe war sehr heterogen, was auf ein breites Interesse an den offenen Rundgängen schließen lässt. Vom Nolli über den Winterfeldtplatz und Victoria-Luise-Platz bis zum Wittenbergplatz erhielten die Teilnehmer Informationen, Fakten und Details aus dem Leben der Obdachlosen, die sie in dieser Art und Weise zuvor noch nicht hatten. Eine kurze U-Bahn-Fahrt zum Zoo führte die Besucher auf die „Schattenseite“ des Bahnhofs und von dort zum Breitscheidplatz. Vor der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche wurden die Fragen der Beteiligten beantwortet. Das Interesse der Gruppe war groß und es gab positives Feedback. Wir sind natürlich weiterhin gespannt auf Rückmeldungen zu unseren Touren, gern auch auf unserer Facebook-Seite.

Text: Lena Mützel

querpresseein – ein Blick auf die Medien im Juni 2013

Nachdem querstadtein mit einer Pressetour (Berichte unter querstadtein in den Medien) und der ersten offenen Stadtführung in Schöneberg (ausgebucht) gut in den Juni gestartet ist, lohnt sich ein Blick auf die Presseinhalte. Dass auf unserer Seite dabei keine herkömmliche Presseschau zu finden ist, versteht sich von selbst. Wir wollen ein wenig über unseren eigenen Tellerrand schauen und berichten, was uns in Sachen Obdachlosigkeit in den Medien aufgefallen ist.

Weiterlesen +

querstadtein ist startsocial-Bundessieger!

Die Mühe hat sich gelohnt – querstadtein gehört zu den 25 startsocial-Bundessiegern 2012/2013! startsocial ist ein bundesweiter Businessplan-Wettbewerb zur Förderung sozialer Projekte und Ideen unter der Schirmherrschaft der Bundeskanzlerin Angela Merkel. Im Rahmen des Wettbewerbs erhalten die Projekte über einen Zeitraum von vier Monaten eine Beratung durch zwei Coaches aus der Wirtschaft, nehmen an verschiedenen Veranstaltungen teil, knüpfen Kontakte und entwickeln in dieser Zeit ihre Projektplanung weiter.

Weiterlesen +

Es ist soweit: Kommt mit uns durch die Stadt!

querstadtein macht seine ersten Schritte, es ist geschafft! Seit Anfang des Jahres haben wir Konzepte erarbeitet, potentielle StadtführerInnen gesucht, Kooperationspartner gewonnen. Gemeinsam mit den Stadtführern haben wir einen ersten Stadtrundgang entwickelt. Nach zwei erfolgreichen Testläufen freuen wir uns nun, auch Euch endlich zu einem Spaziergang der anderen Art einzuladen!

Weiterlesen +

Vorfreude: strassenfeger-Sonderausgabe mit querstadtein Ende Juni

Ende Juni wird eine strassenfeger-Sonderausgabe erscheinen! Wir freuen uns, dass querstadtein als Aufhänger für diese Ausgabe dient und wir bei der Erarbeitung der Artikel fleißig unterstützen konnten!

Weiterlesen +

Stadtführung buchen

Offene Rundgänge zu den kommenden Terminen können hier direkt gebucht werden.

Jetzt buchen!


Gutscheine

querstadtein-Touren kannst du auch verschenken! Über den Button unten kommst du zu unserem Ticket-Shop. Dort einfach in der grauen Navigationsleiste "Gutschein" auswählen.

Jetzt Gutschein kaufen!