Ungewöhnliche Perspektiven, spannende Geschichten: Wir laden dich ein, die Stadt mit anderen Augen zu sehen.
gruppe
Touren für feste Gruppen
Gruppenbuchungen
einzel
Offene Touren am Sonntag
Einzeltickets
gutschein
Tour verschenken
Gutscheine
Aktuelles
Benefiz‐Stadtrundgang: Kältetour mit Uwe und Klaus
Benefiz‐Stadtrundgang: Kältetour mit Uwe und Klaus
Kurz nach dem Start der Berliner Kältehilfe veranstaltete querstadtein mit den beiden Stadtführern Uwe Tobias und Klaus Seilwinder am 25.…
Weiterlesen
Ein neues Stipendium: openTransfer Accelerator
Ein neues Stipendium: openTransfer Accelerator
Mit dem Programm openTransfer Accelerator unterstützt die Stiftung Bürgermut soziale Projekte bei ihrem Transfer in andere Städte und Regionen. querstadtein wurde…
Weiterlesen
In den Startlöchern: Geflüchtete zeigen ihr Dresden
In den Startlöchern: Geflüchtete zeigen ihr Dresden
Seit über zwei Jahren erzählen unsere Tourguides auf ihren Stadtführungen vom Ankommen in der Hauptstadt. Mit Geflüchtete zeigen ihr Berlin haben…
Weiterlesen
querstadtein

Auf unseren Stadtführungen ergreifen Menschen das Wort, über die sonst gerne und viel geredet wird: Menschen, die obdachlos waren und Menschen mit Fluchterfahrung. Sie bieten Raum für persönliche Begegnungen und Gespräche. Und sie sollen dafür sensibilisieren, dass in Debatten über vermeintlich homogene Gruppen immer auch über Menschen mit individuellen Lebensgeschichten geurteilt wird.

MEHR ERFAHREN

Samer Serawan und Dieter Bichler
©querstadtein
860.000

Menschen in Deutschland waren 2016 wohnungslos. Das schätzt zumindest die Bundesarbeitsgemeinschaft Wohnungslosenhilfe. Eine offizielle, bundesweite Statistik gibt es bislang jedoch nicht.

28.300

Menschen fliehen pro Tag vor Verfolgung und Konflikten. Ende 2016 waren laut UNHCR 65,6 Millionen Menschen weltweit auf der Flucht. Mit 5,5 Millionen Geflüchteten ist Syrien das Hauptherkunftsland.

10.000

Dresdner*innen haben sich 2015 in der Geflüchtetenhilfe engagiert, schätzte das Sozialamt. Pegida kam seinerzeit auf 5.000 bis 6.000 Anhänger*innen. Viele reisten jedoch von außerhalb an.

Förderer & Auszeichnungen