Wie lebten die sog. Vertragsarbeiter*innen in der DDR? Was wurde aus jenen, die nach der Wende in Deutschland geblieben sind? Welche Erfahrungen machen sie mit stereotypen Zuschreibungen und Rassismus?

Antworten auf diese und weitere Fragen bietet unsere digitale Tour per App durch die Dresdner Neustadt, von der Alten Fabrik bis zum Weltclub.

Hung, Huyen, Tim und Emiliano begleiten euch dabei: Unterwegs berichten sie in Videos und Audios von ihren persönlichen Erfahrungen und Familiengeschichten. Mit Quizfragen könnt ihr zwischendurch euer Wissen zum Thema Vertragsarbeit in der DDR testen und im Wettbewerb mit eurer Gruppe Punkte sammeln.

 

Das Angebot lässt sich gut in Seminare oder Projekttage einbinden, die wegen der Corona-Pandemie digital stattfinden.

Feste Gruppen haben die Möglichkeit, im Anschluss an die digitale Tour in einem Online-Seminar noch einmal direkt mit einem der Stadtführer*innen ins Gespräch zu kommen.

Beide Formate eignen sich für Jugendliche ab 16 Jahren und Erwachsene.

Die digitalen Formate sind Teil des Projektes Dresdner Migrationsgeschichten.

 

 

Die digitale Tour

Die App navigiert die Teilnehmenden per GPS entlang der Tourroute.

In Videos und Audios berichten die Stadtführer*innen von ihren Erfahrungen.

Quizfragen laden zur Reflexion ein.

Das Online-Seminar

Natürlich kann eine digitale Tour den direkten Austausch mit unseren Stadtführer*innen nicht ersetzen. Deshalb haben die Teilnehmenden im Anschluss die Möglichkeit, sich in einem Online-Seminar mit einer*m der Stadtführer*innen über ihre Erfahrungen auszutauschen. Mit ihm*ihr können Gruppen das Erlebte noch einmal reflektieren und Fragen stellen, die auf der Tour vielleicht offen geblieben sind.

 

Das Online-Seminar dauert circa 75 Minuten und wird von einer Kollegin aus dem Büro gemeinsam mit einer*m Stadtführer*in geleitet.

Interessiert an unseren digitalen Formaten? Dann sende uns eine unverbindliche Buchungsanfrage!
Anfrage senden